©

 

MarulaDrums  (09/2009)

Infos zum Stück und zur Gruppe

Diese Aufnahme des Bala Kulandian (traditionelles Stück der Volksgruppe der Malinke, Guinea - Westafrika) wurde durch eine der von mir betreuten Trommelgruppen - "MarulaDrums" - eingespielt. Die Gruppe besteht seit Mitte 2008, wobei einige Spielerinnen schon vorher Trommelkurse bei mir belegt hatten.

Ich finde, dass es eine tolle Leistung für eine erst seit so kurzer Zeit bestehende Laiengruppe ist, ein Perkussionsstück mit 5 Begleitstimmen und einer Solostimme bis zu dem hier zu hörenden Stand einzuüben. Und wenn wir schon beim Thema Präsentation und Perfektion sind: Der eine oder andere Kritikaster wird durchaus ein paar Ungenauigkeiten erkennen können, aber wir wollen nicht Deutschlands neueste Supertalent-Gruppe werden, sondern einfach Freude und Entspannung beim gemeinsamen Trommeln erleben. Die Perfektion kommt dann im Laufe der Zeit von alleine.

Die Aufnahme wurde für die öffentliche Präsentation auf meiner Homepage gekürzt. Hinweis: Das Laden kann etwas dauern. Hier klicken oder weiter unten auf dieser Seite nachschauen, falls sich trotz Wartens nichts rührt.

 

Falls sich trotz langen Wartens nichts rührt

Um diesen Film abzuspielen zu können benötigt man den Flash-Player von Adobe. Dieser Player ist bei Adobe kostenlos erhältlich.

Achtung: Adobe liefert beim Herunterladen bzw. installieren des Players automatisch die Google-Toolbar mit. Falls man das nicht möchte, kann diese Option auf der Seite von Adobe, auf welcher das Herunterladen gestartet wird, mit einem Häkchen abwählen - dann gibt's wirklich nur den Player.

Weitere Voraussetzung: Damit der Player laufen kann, muss der Web-Browser so eingestellt sein, dass die Ausführung des Players im Web-Browser erlaubt ist bzw. dass Inhalte von meiner Homepage www.percussionland.de mit dem Player wiedergegeben werden dürfen.

Tipps zum Anhören

Trommelmusik aus der Konserve klingt nur dann wirklich gut, wenn man zum Hören der Aufnahmen nicht die allerkleinsten und/oder billigsten Lautsprecher aus Handy, Laptop oder Computerbildschirm verwendet. Daher meine Anregung: Hört euch den Soundtrack des obigen Filmes doch mal über bessere Computer-Lautsprecher oder aber mit Ohr- bzw. Kopfhörern an - es klingt VIEL schöner!